Veggie Community - weil Liebe nicht derartig blind ist

Menü

Bushfeind

  • 33
  • männlich
  • Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Info

Sternzeichen
Fische
Suche...
  • Brieffreunde
  • Freunde
  • was sich ergibt (Frauen)
Ernährung
Veganer
Stadt
Köln
Region
Nordrhein-Westfalen
Land
Deutschland
Religion
Atheist
politische Ansichten
  • links
Kinder
Nein, aber ich möchte noch welche
Körpertyp
durchschnittlich
Größe
6'0"(183cm)
Haarfarbe
dunkel-blond
Augenfarbe
blau
Mitglied seit
06.09.10
Letzte Änderung
07.09.10
Letzter Login
Im letzten Monat

Allgemein

Ich in drei Worten...

spontan  verspätet  planlos

Ich suche...

andere Veganer (meinetwegen auch Vegetarier, waren wir schließlich alle mal^^), bin grad erst noch Köln gezogen und im Gegensatz zu Leipzig scheint hier die vegane Community nicht ganz so groß zu sein. Wir haben in unserer WG in Leipzig auch wöchentlich gekocht und gespielt, würde sowas auch gerne in Köln machen, vielleicht finden sich ja ein paar Leute hier. Am besten Leute, die auch gerne pokern :-)

Ansonsten halt alles, was sich so ergibt ;-)

Charakter

Was bringt dich zum Lachen?

Volker Pispers

Was bringt dich zum Weinen?

Earthlings

Wovor hast du Angst?

Wolfgang Schäuble

Was bringt dich auf die Palme?

auch Wolfgang Schäuble

Welche negativen/positiven Eigenschaften treffen auf dich zu?

Ich glaube, meine Freunde sagen von mir, ich diskutiere zu gerne

Vorlieben

Was machst du in deiner Freizeit?

Konzerte/Disco besuchen, Kino, rudern, Ski fahren, kochen (naja, eigentlich eher abwaschen, wenn die anderen kochen^^), pokern, etc.

Ohne was gehst du nie aus dem Haus?

MP3-Player

Welche Musik hörst du gerne?

Neaera, Heaven Shall Burn, Evergreen Terrace, Haste The Day, Horse The Band, Parkway Drive, Nevea Tears, Comeback Kid...

Was ist dein Lieblingsfilm, -Sendung, -Buch?

1984, Brave New World, Lord of the Rings, Fahrenheit 451, Per Anhalter durch die Galaxis, Einer flog über das Kuckucksnest

The Dark Knight, Lord of the Rings, V for Vendetta, El Laberinto del Fauno, Children of Men, Königreich der Himmel, Schindlers Liste, Brügge sehen...und sterben?

Philosophie

Wie lautet dein Motto?

Romain Rolland:
»Die Grausamkeit gegen die Tiere und auch schon die Teilnahmslosigkeit gegenüber ihren Leiden ist meiner Ansicht nach eine der schwersten Sünden des Menschengeschlechts. Sie ist die Grundlage der menschlichen Verderbtheit. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat er dann, sich zu beklagen, wenn auch er selber leidet?«

Isaac Bashevis Singer:
»Wo es um Tiere geht, wird jeder zum Nazi.«

Helmut F. Kaplan:
»Wenn Sie es nicht glauben, dann lesen Sie Berichte über die Experimente, die die Nazis in ihren Forschungslabors mit Juden gemacht haben, und dann lesen Sie Berichte über die Experimente, die wir heute mit Tieren durchführen. Dann fällt es Ihnen wie Schuppen von den Augen: Die Parallelen sind lückenlos. Die Berichte von Menschenversuchen und Tierversuchen sind austauschbar. Alles, was die Nazis den Juden angetan haben, praktizieren wir heute mit den Tieren! Unsere Enkel werden uns einst fragen: Wo wart ihr während des Holocaust gegen die Tiere? Was habt ihr gegen diese entsetzlichen Verbrechen gemacht? Ein zweites Mal können wir uns nicht daraus hinausreden, nichts gewusst zu haben.«

Theodor Heuss:
»Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste.«

Arthur Schopenhauer:
»Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten.
Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.«

Homer Simpson:
»Ich bin nicht gestört, du bist gestört und das ganze bescheuerte System ist gestört. Soll ich dir die Wahrheit sagen? Willst du es genau wissen? Aber du erträgst sie nicht, die Wahrheit! Erst wenn du die Hand ausstreckst und sie in einem widerlichen Brei stecken bleibt, der mal das Gesicht deines besten Freundes war, dann weißt du, was du tun musst. Vergiss es, Marge, das ist Chinatown!«

Peter Brabeck (Konzernchef von Nestlé, dem weltgrößten Abfüller von Trinkwasser) in "We feed the World":
»Es geht darum, ob wir die normale Wasserversorgung der Bevölkerung privatisieren oder nicht. Und da gibt es zwei verschiedene Anschauungen: Die eine Anschauung, extrem würde ich sagen, wird von einigen NGOs vertreten, die darauf pochen, dass Wasser zu einem öffentlichen Recht erklärt wird, das heißt als Mensch sollten Sie einfach das Recht auf Wasser haben. Das ist die eine Extremlösung. Die andere sagt, Wasser ist ein Lebensmitttel und so wie jedes andere Lebensmittel sollte das einen Marktwert haben. Ich persönlich glaube, es ist besser, man gibt einem Lebensmittel einen Wert, sodass wir alle bewusst sind, dass das etwas kostet und dann anschließend versucht, dass man mehr spezifisch für diesen Teil der Bevölkerung, der keinen Zugang zu diesem Wasser hat, dass man dort etwas spezifischer eingreift und da gibt es ja verschiedene Möglichkeiten.«

Volker Pispers erklärt den deutschen Wähler:
»In einer Umfrage sagen 80% der Deutschen, sie seien für den Mindestlohn. 80% der Deutschen sagen in der Umfrage, sie seien gegen den Bundeswehreinsatz in Afghanistan. Und 80% der Deutschen sind für die Rücknahme der schlimmsten Hartz IV Reformen. Es gibt aber nur eine einzige Partei, die all diese Them auch genau so vertritt: Das ist diese fiese Linkspartei. Die wählen nur 14% der Bevölkerung. Das heißt 66%, also zwei Drittel der Deutschen, wählen eine Partei, die das Gegenteil von dem vertritt, was sie selber für richtig halten. Das ist der Deutsche. Der Deutsche hält nämlich Parteien, die versuchen das umzusetzen, was er selber für richtig hält für linke Spinner. Der Deutsche ist son bisschen schizo. 70% der Deutschen finden in einer Umfrage Angela Merkel gut. 70% finden die Regierung beschissen. In der selben Umfrage. Das sind wahrscheinlich auch die selben 70%. Ja, die bringen die Merkel mit der Regierung überhaupt nicht in Verbindung. Der Deutsche wird später mal da stehen und sagen: Wenn das die Merkel gewusst hätte, was diese Regierung für einen Mist gemacht hat.«

Arthur Schopenhauer:
»Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere.«

Unbekannt (oder?):
»Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.«

Alexander von Humboldt:
»Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen. Sie ist eines der kennzeichnendsten Laster eines niederen und unedlen Volkes. Dem Tier gegenüber sind heute alle Völker mehr oder weniger Barbaren. Es ist unwahr und grotesk, wenn sie ihre vermeintliche hohe Kultur bei jeder Gelegenheit betonen und dabei tagtäglich die scheußlichsten Grausamkeiten an Millionen von wehrlosen Geschöpfen begehen oder doch gleichgültig zulassen. Können wir uns wundern, dass diese sogenannten Kulturvölker immer mehr einen furchtbaren Weg des Abstieges entgegen gehen?«

Mohandas Karamchand "Mahatma" Gandhi:
»Für mich ist das Leben eines Lamms nicht weniger wertvoll als das Leben eines Menschen. Ich würde niemals um des menschlichen Körpers willen einem Lamm das Leben nehmen wollen. Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor Grausamkeit.«

Francois de Voltaire:
»Kann es denn aber etwas Abscheulicheres geben, als sich beständig von Leichenfleisch zu ernähren?«

Leonardo da Vinci:
»Ich habe schon in jüngsten Jahren dem Essen von Fleisch abgeschworen, und die Zeit wird kommen, da die Menschen wie ich die Tiermörder mit gleichen Augen betrachten werden wie jetzt die Menschenmörder.«

Grampa Simpson:
»Mein Homer ist kein Kommunist. Er ist vielleicht ein Lügner, ein Schwein, ein Idiot und ein Kommunist, aber er ist ganz sicherlich kein Pornostar!«

Grampa Simpson bei Homers Einschulung:
»Homer, du bist dumm wie ein Esel und zweimal so hässlich. Wenn dich ein Fremder mitnehmen will, nimm die Chance an!«

Aus Assaf Gavrons "Ein schönes Attentat":
»Streiten ist eine Frage des Wollens. Man kann fast wegen allem streiten, genauso wie man wegen fast allem auch nicht streiten kann. Mit Dutchy war es das Gegenteil, wir stritten uns ständig. Wegen allem. Jeden Tag. Ich wusste nicht, warum es dazu kam. Ich folgerte, dass es an ihr lag. Es musste an ihr liegen. Sie war Rechtsanwältin, und die leben schließlich von Streit. Das war der Unterschied zwischen mir und Dutschy. In einem Satz: Ich sagte, es wird gut, und wenn es nicht gut wird, ist das auch in Ordnung. Dutschy sagte, es wird nicht gut, und wenn es gut wird, ist das auch nicht in Ordnung.«

Der Dämon in "Hellboy - Die goldene Armee"
»Ich würde für Liz in den Tod gehen - aber sie will, dass ich auch noch abwasche.«

Was bedeuten dir Freunde und Familie?

Gibt's was wichtigeres?

Wie wichtig ist dir die Meinung anderer?

Die von Freunden ist natürlich wichtig, was andere von mir denken ist mir aber ziemlich egal...

Interessen

Dieser Inhalt ist leider nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Du kannst dich jetzt registrieren. Es braucht weniger als 2 Minuten ist völlig kostenlos.