Veggie Community - because love isn't that blind

Menu

Kräuterbuddha

  • 30
  • Male
  • Lüneburg, Niedersachsen, Germany

Info

Zodiac
don't believe in it
Looking for...
  • Penpals
  • Pals
  • Activists
  • Let's see (Men)
  • Let's see (Women)
  • Let's see (Queer)
  • Date (Women)
  • Date (Queer)
  • Relationship (Women)
  • Relationship (Queer)
  • Polyamorous (Women)
  • Polyamorous (Queer)
Age Spectrum (Romantic)
18 - 45
Diet
Raw Food (Vegan) (Ca 80% roh.Rest Kochkram.)
City
Lüneburg
Region
Niedersachsen
Country
Germany
Smoking
Non-Smoker
Alcohol
None
Religion
Other
Political Views
  • Left
  • Anarchist
  • Green
  • Libertarian
  • Other
Relationship Status
Single
Children
No
Willing to relocate
Don't know yet
Body Type
Athletic
Height
6'0"(183cm)
Clothing Style
Alternative
Hair Color
Dark Brown
Eye Color
Other
Member since
01/31/09
Last Update
12/09/18
Last Login
In the last 24 hours
Last Chat Login
Further back than one year

General

These words describe me best...

liebend  lebend  atmend

That's me...

Ich heiße Lucas!

Und sonst? Nun folgt ein freier Gedankeninput.
--------------------------------------------------------------------------------------
Für die "Oberflächlichen" hier: für das Thema Beziehung bitte gleich nach unten scrollen. =D

Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch polyamor fühlt, weil Liebe eine Fähigkeit ist, die man im sozialen Kontext mit vielen Menschen (Freunden, Familie, Tieren, Beziehungen) erlernt. Natürlich gibt es Unterschiede in der Auslegung und Form dieser Gefühle aber wären wir nicht zu einer Vielfalt an Individuen (oder sogar Steinen^^) liebevoll bzw. befähigt, wären wir schon arm dran. Verliebtheit ist etwas anderes, als chemischer Prozess anders geartet, mit einer gewissen Varianz zwischen Individuen aber doch recht konstant. Man verliebt sich in der Regel in einen Menschen zurzeit, was aber nicht mit dem Begriff Monogamie gleichzusetzen ist. Das sind Äpfel und Birnen. Die Einfachbindung (Monogamie) ist eine Entscheidung, Verliebtheit nicht. Ich liebe es, über solche Dinge zu philosophieren. Gefühle rational auseinander zu nehmen. Und doch einfach zu fühlen. =)

Zuerst sehe ich mich nicht als Charakter, sondern als Persönlichkeit. Das bedeutet, dass ich stetigem Wandel unterworfen bin und dieser Wandel stark mit einem ständigen Reflektions-Handlungs-Algorithmus verbunden ist. Drei Grundprinzipien habe ich, die wichtig sind für mich:

1. Vermeidung und Reduktion von Leid, wo, wie und wann es bei mir und bei anderen möglich und sinnvoll ist - vorausgesetzt, man opfert sich nicht bis zur Selbstzerstörung auf.
2. Vermehrung von Glück oder Hedonismus, wo, wie und wann es bei mir oder anderen sinnvoll und praktikabel ist.
3. Die Notwendigkeit, das am stärksten zu hinterfragen, was als gegeben bzw. selbstverständlich betrachtet wird. Das kann man auch als Aufklärung oder sapere aude verstehen.

Mit diesen Gedanken kommt man zwangsläufig irgendwann zum Veganismus, aber auch zu anderen Sichtweisen/Themen, wie beispielsweise Dingen, die mit Hierarchien, Beziehungen, Sozialverhalten, Kommunikation etc. verbunden sind. Ein perpetuum mobile. Ein Weg, der niemals endet. Somit habe ich auch nicht von mir den Anspruch, die Weisheit mit Löffeln oder Gabeln gegessen zu haben, mir ist Bodenständigkeit sehr wichtig und das zählt auch bei anderen. Allerdings bin ich in manchen Aspekten sehr konsequent und stehe hinter meinen Überzeugungen. Beispielsweise gibt es für mich falsche Meinungen, Anarchie ist nicht mit Anomie gleichzusetzen oder war erst die Henne da, dann das Ei. Wer eine Begründung per Mail wünscht, mag mich gerne anschreiben.

Obwohl ich in manchen Hinsichten konsequent bin und in mir ruhe, gibt es wieder Dinge, über die ich auch momentan viel reflektieren muss/möchte: Meinen Platz in der Gesellschaft, mein Weg, Ziele, Liebe, Effektivität, Konsequenz, Kohärenz, Autonomie und Autarkie, Freiheit, Verbundenheit, Glück wären da beispielsweise Aspekte, die den Kopf umrunden und immer wieder wie Pingpong-Bälle hin - und herprallen. Mal drückt der eine Sinn, mal der andere.

Ja, was trifft noch auf mich zu... Zielstrebigkeit und die Fähigkeit, unglaublich viel zu lieben und gleichzeitig zu hassen, oder nur zu lieben oder zu hassen. Unlust, wenn ich bei dem, was ich tue, nichts positives empfinde - da muss ich auch noch an mir arbeiten.

Ich bin ein hypersensitiver Tagträumer, der aber immer noch zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kann, lese gerne und viel, treibe Sport, bin ein Naturliebhaber, schreibe gerne Gedichte und mache Musik.
Ich kann sehr warm, aber auch sehr kalt wirken und/oder sein.
Ich bin kein Gesellschaftstier, aber verstehe es, mich einzubringen.
Ich bin ein Romantiker oder manchmal auch schlicht animalisch^^.
Ich liebe anspruchsvolle Musik und versuche auch, welche zu fabrizieren.
Ich hasse Speziesismus, Sexismus, Rassismus, Homophobie und alles, was dazu gehört!
Ich passe mich weitestmöglich nicht an gesellschaftliche Normen und Gruppen an und betreibe eine sehr eigene Ethik und Philosophie.
Ich stehe auf allerlei wissenschaftliche Lektüre, liebend gerne Psychologie/Soziologie/Pädagogik/Philosophie/Ethik.
Ich bin im Herzen polyamorös und verstehe Freiheit als Triebfeder des Lebens(bitte den Beziehungs/Liebesabschnitt gründlich lesen, bevor man verurteilt wird). ;).
Immer wieder dabei, die psychischen Ressourcen bei einer brutalen Welt passend einzuteilen und nicht zu verzweifeln. Stichwort: psychische Hygiene.
Ich bin humorvoll und offenherzig.
Sarkastisch, zynisch, sardonisch, ironisch, knallhart und (roh)vegan ;)
:D

Ach... zu viel ;)

I'm looking for...

Menschen, die auch für sich selbst und für die Freiheit der Persönlichkeit eintreten und dabei eine gewisse innere Schönheit zeigen, die man fühlen können muss ;) Dabei ist mir die Herkunft. das Alter und/oder ein politisches Lager egal. Wir wachsen an Diskussionen.^^

Character

What makes you laugh?

Absurdes und ironisches, aber meistens bin ich der Schuldige, meine Selbstironie ist nicht mehr heilig und hilft mir aus so mancher psychischen Falle raus^^.

Achja- auch Sarkasmus!

What makes you cry?

Eigentlich nur den Verlust, den der Mensch willentlich an dieser Welt verursacht...
Und diese Blindheit, die soweit reicht, wie das Auge zu blicken vermag..
Verlust mir lieber und werter Individuen...
Und starke Freude. =)

What are you afraid of?

Davor, nicht verstanden zu werden...
Und vor dem Verlust einiger mir sehr nahe stehender Menschen...
Vor der Zerstörung dieser wunderschönen Welt...
Und dem Ausrotten allen Lebens auf der Erde.
Davor, anderen weh zu tun, die mir nahe stehen.

What drives you mad?

Der speziesistische und sowieso verdorbene... unreflektierte, verdrängende, manipulierte, gutbürgerlich- schmarotzende Menschen-Konsument...

What are your negative and positive features?

Ich kann manchmal echt nervig sein und Dinge zu oft hinterfragen, und wenn mir etwas nicht passt, dann kann man gegen Wände anreden. ;D Ich habe einen unheimlich ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und hasse Ungerechtigkeit.

Ich bin ein Erbsenzähler! ;-)
Aber kann auch Fünfe gerade sein lassen.

Preferences

How do you spend your free time?

Sport, lesen, chatten, denken, schlafen, reden, essen, lieben, hassen, kämpfen, verlieren, gewinnen, überzeugen, dazulernen uswusf.. ;) Und MUSIK!

Ganz allgemein: raus in die Wildnis!

You never leave the house without...

Klamotten? XP (Doch kam auch ein paar mal ohne vor^^)
Ach, ähmm...
Niemals ohne meinen Kopf und meine Sinne ;)

What kind of music do you listen to?

Progressives Zeug im Rock- und Metalbereich, Djent, Klassik, Jazz/Fusion.
Avantgarde und experimentelles Zeug. Politischer HipHop, guter Drum and Bass a la Nerve!

What's your favorite movie, series, book?

Takeshi Kitano's Dolls als Film UND The Fountain!!!, Buch habe ich eigentlich keines(zuviele!!!), und Fernsehen ist seit 10 Jahren auch nicht mehr ;)

Which character from a book or movie would you like to be?

Keine. Aber Telekinese und Beamen wären zwei tolle Eigenschaften. =)
Vegan Stufe 10 anyone? =D

Philosophy

What's your motto?

Leid vermeiden, sobald es möglich wird.

How important are your friends and family to you?

Familie...= fremd, fern.... und heutzutage auch noch ziemlich fragmentiert. Kann mensch sich nicht aussuchen.
Freunde = Liebe! =)
Kann mensch sich aussuchen.

How important are the opinions of other people to you?

Wenn sie mich auf einen meiner "Fehler" oder etwas anderes hinweist, ist sie wichtig.
Hauptsache, ich kann noch über mich hinauswachsen.

How important is god/religion/faith to you?

So wichtig, wie es mir im Leben nötig ist, zu sterben.
Gar nicht wichtig. Spiritualität (Naturverbundenheit) jedoch schon.

Ich halte es da unter anderem mit dem Hedonismus des Epikur.^^

Do you believe in fate or astrology?

Nö^^
Sterne sind was schönes, vor allem, wenn man sich in einen Nachthimmel fallen lassen kann und sich zu fernen Welten hinfortträumt...
Aber der ganze Esoterikmist interessiert mich nicht ein klein wenig! XP

Love

Love is...

Eine Sprache und eine Fähigkeit, die man tagtäglich durch Kommunikation trainieren kann. =)

How will you recognize your dream partner?

Daran, dass sie IS(S)T?^^
Innere und äußere Schönheit, schwer zu definieren...
Zudem scheint es nicht nur einen Traumpartner zu geben, da jede Persönlichkeit individuell ist und sich auch jeder anderen Persönlichkeit gegenüber total einzigartig verhält. Aber es gibt sicherlich "Traumpartner", die anderen "Traumpartnern" überlegen sind, da den eigenen Interessen, Bedürfnissen, Gefühlen, Vorstellungen, Zielen und Gedanken einfach näher als andere.
Und zu selektieren, zu präzisieren und sich genau den/die Menschen herauszusuchen, die zu einem am besten passen, sind bei einem begrenzten Raum/Zeit-Volumen auch sinnvoll und gut.

Your dream partner shouldn't be...?

Nicht allzu menschlich! ;P
Achwas... wohl in vielerlei Hinsicht wie ich. Leiderprobt und dennoch nicht verhärtet und dabei liebevoll.

What does your dream relationship look like?

Offen, ehrlich, authentisch, verlässlich, konsequent, kohärent, achtsam, man wünscht, beansprucht jedoch nicht, eigene Freiräume, eigene Gedanken, eigene Ziele, Träume und doch sind sie vereint. Lebensgemeinschaften sind Potentiale, genau, wie Beziehungsformen. Und wenn man Liebe mit Intelligenz vergleicht (progressive Anpassungsfähigkeit, keine Betriebsblindheit, Offenheit, keine Stigmata, dauernde Reflektion und ein Wachsen an sich und anderen(, keine Strafen, sondern offene Vereinbarungen), dann wäre eine polyamore/polygame Beziehungsform wohl das intelligenteste zwischen Beziehungsanarchie, offener Beziehung/keine Beziehung und Monogamie.(und mal ehrlich, die Monoamorie existiert nicht- seid ehrlich zu euch selbst! =)) Aber das ergibt sich durch KOMMUNIKATION und AUTHENTIZITÄT und 'in diesem Moment' individuelle Bedürfnisse und nicht durch ein biblisches Regelwerk! ;)

Körperliche und psychische Nähe ohne Freiheitsentzug durch Vereinbarungen, Verlässlichkeit und Rückbezug.

How important is erotic and sex to you?

Ohooo... mir ist die emotionale Verbindung wichtiger als die rein körperliche.
Sex ist erst gut, wenn die emotionale Basis auch stimmt. :D
Aber, hey, Kuscheln kann viel schöner sein und auch, wenn Sex echt mal eine gute Erfindung ist, es muss schon das Gefühl da sein, sich zu mögen ;)

Interests

This content is unfortunately only visible to registered users. You can sign up right now. It takes less than 2 minutes and it is totally free.

This site uses cookies to deliver our services. By using our site, you acknowledge that you have read and understand our Privacy Policy, and our Terms of Use. Your use of VeggieCommunity's Products and Services is subject to these policies and terms.